Coaching hilft, es selbst zu tun!

Coaching ermöglicht die gezielte Förderung des Individuums.

Manfred Ritschard is an incredibly energetic coach who gets his coaching elements across very effectively. I would definitely recommend his services.
Jennifer Catalano
Deputy Head of Marketing and Sales, SWISSTECH Convention Center, Lausanne

Das sind Ihre Nutzenvorteile beim Coaching:

Methodik

Offline oder Online arbeiten wir in Klein-Teams von 2-3 Personen intensiv und individuell an Ihren spezifischen Herausforderungen in Beruf und auch im Alltag.

Eine Coaching-Session dauert 90-120 Minuten. Die Anzahl Sessions ist abhängig von der Ausgangslage und den angestrebten Coachingzielen. Manchmal reichen schon zwei bis vier Sessions, um Wirkungen zu erzielen.

Nach der kurzen Erläuterung des geplanten Coaching-Ansatzes, klären wir zuerst die Problemstellung und definieren das Ziel für jede Coaching-Session. Anschliessend folgen je nach Fall geeignete Coaching-Interventionen.

Die Coaching-Interventionen basieren vor allem auf Formaten und Techniken von NLP (Neurolinguistische Programmierung) und werden immer transparent gemacht und erläutert werden. Dabei werden ethische Regeln eingehalten. Auch die Frage, wie weit (gegenüber dem Arbeitgeber) Vertraulichkeit gelten kann bzw. darf, wird immer im Voraus geklärt.

Gelegentlich gehen wir gerne auch in die Natur und machen Outdoor-Coaching mit Pferden oder gar in einer Schwitzhütte – fragen Sie einfach danach.

Umgang mit Stress und Reklamationen im Kundenkontakt

Genervt von Kunden? Keine Lust auf Freundlichkeit?

Vielleicht hilft ein wenig Coaching durch den Experten für Service Excellence und Kundenkommunikation

Daran arbeiten wir:

Kunden haben Priorität: Wir grüssen immer zuerst und immer freundlich.

Beziehungsaufbau: Wir bauen rasch und psychologisch geschickt eine gute Beziehung zu Menschen auf.

Stresssituationen: Auch bei grossem Andrang geben wir allen Kunden und Kundinnen das Gefühl, willkommen zu sein.

Kundenbewertungen: Wir fragen aktiv nach der Kundenzufriedenheit und ermuntern zu Kundenbewertungen und Weiterempfehlungen.

Reklamationen: Wir gehen unternehmerisch und kundenorientiert mit Beschwerden um.
Interessiert?
Einfach hier klicken.

und einen Schritt weitergehen.

Professionell telefonieren

Das Erste und Letzte, was ich am Telefon höre und auch das dazwischen, entscheiden über die künftige Beziehung.

Das Telefon ist die auditive Visitenkarte des Unternehmens und oft der einzige Kontakt von Mensch zu Mensch.

Daran arbeiten wir:

«Stimme macht Stimmung»: Wie setzen wir gezielt unsere Stimme ein, um sowohl sympathisch-freundlich wie auch kompetent-professionell und darüber hinaus engagiert-leidenschaftlich zu wirken?

Wer fragt, der führt: Wie strukturieren wir Telefongespräche und mit welchen Fragen führen wir das Gespräch zum Ziel?

In der Kürze liegt die Würze: Wie verkürzen wir die durchschnittliche Gesprächsdauer und erhöhen unsere Produktivität am Telefon?

Telefon-Knigge: Wie sprechen wir unterschiedliche Anrufer und Anruferinnen an?Was sind Tabus und was zeichnet uns aus am Telefon?

Interessiert?
Einfach hier klicken.

und einen Schritt weitergehen.

Verkaufen – eine Frage der Einstellung

Keine Lust auf Verkauf?

Angst vor dem «Nein» beim Verkaufsabschluss? Nase voll von kaltschnäuzigen Abfuhren bei der Kaltakquise? Versuchen wir es doch mit ein wenig Coaching.

Daran arbeiten wir:

Mindset: Verkaufen kann Spass machen. Die Frage ist nur gewusst wie.

Selbstbewusstsein: Insbesondere im B2B-Verkauf ist die Entwicklung eine starken «Inneren» Egos hilfreich.

Menschenkenntnis: Je besser wir uns selbst kennen, umso besser erkennen wir, wie unser Gegenüber tickt.

Resilienz: Wie wir uns für den Verkauf emotional fit machen so besser mit Druck umgehen können.

Zielorientierung: Wer sich besser Ziele setzt, setzt sie besser um. Hierfür gibt es tolle Coaching-Techniken.
Interessiert?
Einfach hier klicken.

und einen Schritt weitergehen.

Teamkommunikation und Konfliktmanagement

Schlechte Stimmung im Team?

Konflikte mit Kollegen und/oder Vorgesetzten?
Konflikt mit sich selbst?
Mobbing?

Daran arbeiten wir:

Blick zurück: Wie war ich früher mit Konflikten konfrontiert und welche Ressourcen habe ich bereits gesammelt.

Blick auf das Jetzt: Worin liegt die Herausforderung heute? Wie sind meine Beziehungen in meiner Arbeitswelt heute?

Blick in die Zukunft: Was sind meine Ziele für meine Zukunft im Team und wie gehe ich sie an?

Kommunikation: Wie kommuniziere ich mit wem, um Konflikte zu vermeiden oder zu lösen.

Resilienz: Wie grenze ich mich ab und wie viel lasse ich wie weit von wem an mich heran? Wie stärke ich mich mental und emotional?

Interessiert?
Einfach hier klicken.

und einen Schritt weitergehen.

Führungscoaching

Fehlt es an Durchsetzungsvermögen und/oder Feingefühl?

Macht der Altersunterschied Mühe? GeneraWon Z oder schon bald Alpha? Angst vor Kündigungen und Fachkräftemangel?

Daran arbeiten wir:

Transformational führen: Die neuen Stars im Team wollen anders geführt werden als erfahrene Cracks aus der Generation Y und älter: eine starke Team-Vision, klare und umsetzbare Ziele, Selbstorganisation und Empowerment sind angesagt

Transaktional führen: Was kontrolliert wird, wird gemacht(?) Ohne Instruktion, Zielvereinbarungen und Feedback geht es auch heute noch nicht.

Rollenklarheit: Wie nehme ich meine Führungsrolle an und wie kommuniziere ich sie?

Wertorientierung: Welche Werte definiere ich für mein Team, lebe sie vor und fordere sie ein?

Persönlichkeit: Wie entwickle ich meine Führungspersönlichkeit und wie verhalte ich mich als Leader und motivierendes Vorbild?

Interessiert?
Einfach hier klicken.

und einen Schritt weitergehen.

Life Purpose – Orientierung für’s Leben

Wozu das alles?

Fehlt es an Antriebskraft?
Schon wieder eine Midlife-Krise?
Stehen schwierige Entscheidungen an?
Ist nicht klar, wohin die Reise im Leben noch gehen soll?

Daran arbeiten wir:

Der Innere Kompass: Wie können wir unseren Inneren Kompass immer wieder neu auf sich verändernde Lebenssituationen ausrichten?

Trance: U.a. mithilfe des Modells «Gestaltungsebenen» von Robert Dilts gehen wir gemeinsam auf eine Innenreise.

Glaubenssätze: Was wir uns einreden, glauben wir früher oder später. Was hemmt uns und was unterstützt uns auf unserem Weg?

Wertorientierung: Welche Werte definiere ich für mich und wie lebe ich sie?

Ressourcen: Wie finde ich Ressourcen in mir und in meinem Umfeld und wie nutze ich sie für meine Zukunft?

Interessiert?
Einfach hier klicken.

und einen Schritt weitergehen.

Views: 25